Sonntag, 20. September 2009

Endlich


Endlich habe ich mal wieder eins meiner Klöppelkissen herausgeholt. Fange mal wieder mir Kleinigkeiten für kleinere Tauschobjekte an. Meine Finger sind in den Jahren auch ein wenig steif geworden und der Fadenlauf muß auch immer neu gedacht werden. Aber es wird schon schneller.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schön Klöppli!

Weißt du eigentlich, dass in meinem Nachbarort ein Klöppelmuseum ist und dass da regelmäßig im Sommer Klöppelkurse stattfinden?

Martina
aus Italien

Rosefairy hat gesagt…

Kloeppli, das sieht beeindruckend schön aus, was Du da klöppelst.

Rosefairy

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Für mich ist das Klöppeln nach wie vor eine der kompliziertesten Handarbeiten! Hab schon live zugeschaut und ziehe immer wieder den Hut! Ich finde es schön,daß solche Traditionen am Leben bleiben und freue mich dir über die Schulter schauen zu können!
LG,Ulla

Lapplisor hat gesagt…

Ich bewundere Dein Können ..
und bedanke mich, dass Du " die Technik " hier so anschaulich zeigst ..
viel Vergnügen weiterhin!
♥☼♥Barbara♥☼♥

Fredda hat gesagt…

Schön, dass Du Dich wieder dran setzt! Jetzt kann man wieder von einer faszinierenden Handarbeit mehr lesen und sie bewundern.
Im Moment sauge ich dass alles auf wie ein Schwamm und alles will ich auch mal ausprobieren ...
Nur soviel Zeit kann ich gar nicht auftreiben wie ich dafür bräuchte ;-)
Liebe Grüße, Fredda

Kanopamy hat gesagt…

Das ist ein Hobby Marion, das mir auch noch gut gefallen würde!
Aber ich werde es in diesem Leben nicht mehr lernen, zu sehr lieb ich die kleinen Kreuzchen.
Dafür bewundere ich es auf Klöppli's Blog.
Ein schönes Wochenende wünscht, Karola