Dienstag, 26. August 2008

An Rhein und Mosel


Mit unserem Kegelverein machen wir alle 2 Jahre eine "Kegeltour". Hier wird nicht gekegelt sonder etwas zusammen unternommen. Dieses Jahr sind wir an den Rhein und die Mosel gefahren.
Unser Hotel hatte Rheinblick. Unser erster Ausflug war eine Fahrt die Mosel hinauf.
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie in meinem Leben
den Rhein richtig gesehen habe, geschweige denn die Mosel.
Als Kind einmal in Köln gewesen. Das war´s.
Hier begann unsere Schifffahrt: Die Festung Ehrenbreitstein. Sieht uralt aus, ist aber gerade mal etwas über einmal 100 Jahre alt. Sie wurde von den Franzosen zertört und von den Preußen neu errichtet.
Ein Wahnsinnsbau!

Und hier das Deutsche Eck. Auch dieses ist erstaunlich jung.

Hier kann man sehen, wie hoch die Mosel gestaut werden musste, damit sie schiffbar wurde.
Der weisse Ring ist die Marke.

So viel Platz ist zwischen Schiff und Schleusenwand. Ich bewundere die Schiffführer.





Etwas mulmig wird einem schon, wenn man ein so großes Schiff 7 m über sich sieht.










Es ging an schönen kleinen Burgen und Burgruinen vorbei.




Was habe ich immer über die Weinpreise gejammert. Aber nach diesen Bildern bin ich ruhig.
Vielfach ist der Wein noch zu billig. In diesen Lagen kann nur per Hand geerntet werden.
Alle Achtung, und das bei dieser Steilheit, wobei das hier noch nicht die steilsten Lagen sind.

Morgen mehr.

Kommentare:

Lapplisor hat gesagt…

ach Du ...ich kanns ja nicht glauben ...
DA warst Du noch nie ???
Wo's so schön an Rhein und Mosel ist...
Für Deine Bilder danke ich Dir herzlichst ...sie tun richtig gut, so auf die Entfernung hin, und ... ich hab noch alles erkannt ;o)
♥☼♥ Barbara ♥☼♥

Anonym hat gesagt…

Das muss ja eine tolle Reise gewesen sein!
Danke für die Bilder!

Martina